Atemtherapie in der Geriatrie: Der Lungenentzündung keine Chance geben

Das Risiko einer Lungenentzündung ist für Patienten in der Geriatrie nicht zu unterschätzen. Sie sind immobiler und oft ans Bett gefesselt. Dadurch steigt bei ihnen die Infektionsgefahr. Das ist auch der Grund, weshalb Physiotherapeuten immer ein Auge darauf haben, dass ältere Menschen in Bewegung bleiben oder schnell wieder in Bewegung kommen.

Diana Uschner hat einige Jahre Erfahrung in der Geriatrie. Sie weiß: “Es ist wichtig, dass alle älteren Menschen täglich mobilisiert werden, solange sie nicht aufstehen können. Denn leider sind sie sonst tatsächlich einem erhöhten Risiko einer Lungenentzündung ausgesetzt.” Die Lunge sei eines unserer Entgiftungsorgane. Sie müsse regelmäßig gefördert und gefordert werden, erklärt die Physiotherapeutin, die bei Bunz mobile Physio auch im Team-Management tätig ist. “Und das geht nur, wenn wir uns anstrengen!”

Bewegung hilft bei der Entgiftung

Wenn wir uns bewegen, erhöht sich die Atemfrequenz. Wir atmen tiefer ein und aus. So wird die Lunge entgiftet. “Wie in anderen Entgiftungsorganen des Körpers lagern sich auch in der Lunge Giftstoffe ab, die die Lunge belasten. Sie müssen ausgeschieden werden, sonst kann sich eine Lungenentzündung entwickeln”, so die 33 Jährige. Und das sei genau das Problem älterer Menschen, die sich zu wenig bewegen. Ihre Lunge muss zu wenig arbeiten und kann deshalb schlecht entgiften. 

Mit Bewegung auf der sicheren Seite

Wird eine Lungenentzündung frühzeitig erkannt, ist sie mit Medikamenten gut in den Griff zu kriegen. Kritischer sieht es aus, wenn sie verschleppt oder zu spät diagnostiziert wird. Dann kann es gefährlich und sogar lebensbedrohlich werden. Wer als älterer Mensch in Bewegung bleibt und seinen Kreislauf fördert, ist auf der sicheren Seite. Zusätzlich kann man auch präventiv Atemtherapie anwenden. 

Methoden beim Atemtraining

Diana Uschner erklärt, was man unter Atemtraining versteht. Es gibt unterschiedliche Herangehensweisen, je nachdem wie sehr sich der Patient aktiv beteiligen kann. Zum Einsatz kommen hierfür spezielle Geräte - sogenannte Atemtrainer. Diese sehen aus wie eine Art Luftballon und werden in Kliniken und Reha-Zentren eingesetzt. Physiotherapeuten außerhalb verwenden tatsächlich richtige Luftballons, um mit ihren Patienten zu trainieren. So können diese auch Zuhause für sich alleine diese sinnvolle Übung absolvieren. 

Aktive und passive Atemtherapie

Zusätzlich gibt es verschiedene Methoden innerhalb der Atemtherapie. Einerseits die passiven Techniken wie das Abklopfen der Bronchien oder das Ausstreichen der Rippenzwischenräume, wodurch sich die Muskulatur entspannt. Andererseits die aktiven Übungen wie die “Lippenbremse”. Hierfür presst man die Lippen fest zusammen wie eine Art Bremse, so dass nur wenig Luft durch die Lippen geht und man die Luft fest auspressen muss. Die Zwerchfellatmung ist eine weitere tolle Möglichkeit zum Trainieren der Lunge. Durch die tiefe bewusste Bauchatmung ins untere Drittel des Bauches wird die gesamte Lunge beansprucht. 

Bewegung senkt außerdem das Thrombose-Risiko

Bei allen Vorteilen für die Lunge ist ein weiterer Aspekt nicht außer Acht zu lassen: Wer sich bewegt, senkt natürlich auch das Risiko einer Thrombose. Im Alter sind schließlich die Gefäße nicht mehr so gut. Die Blutzirkulation kommt nicht mehr richtig in Schwung und das Blut versackt in den Venen. Bewegung hilft auch hier!

Physiotherapie im Hausbesuch? Wir kommen!

Wir von Bunz mobile Physio wissen, dass es für ältere Menschen oftmals schwierig ist, Physiotherapie im Hausbesuch zu bekommen. Daher bieten wir gezielt diesen Service an. Wir kommen zu Ihnen oder Ihrem Angehörigen nach Hause und das mit reichlich Zeit. Denn bei uns dauert jede Behandlungseinheit volle 60 Minuten. Das ist besonders für ältere Menschen ein großer Mehrwert. Denn gerade sie brauchen oft länger, um sich auf den Therapeuten einzustellen und auf die Behandlung einzulassen. Viele der Übungen lassen sich gut in den eigenen vier Wänden durchführen und geben den älteren Patienten die nötige Sicherheit zurück. Und dadurch, dass sie nach der Behandlung einfach Zuhause ruhen könne, wirkt die Behandlung noch besser nach. 

Sie brauchen Hilfe, um in Schwung zu kommen?

Vielleicht benötigen auch Sie einen Physiotherapeuten, der Sie selbst oder einen Angehörigen zu Hause im Hausbesuch behandelt? Bei Bunz mobile Physio dauert jede Behandlung eine ganze Stunde - viel Zeit, sich intensiv auf den Patienten und sein individuelles Krankheitsbild einzustellen. Kontaktieren Sie uns gerne und holen sich alle Informationen, die Sie brauchen. Wir haben Teams in allen deutschen und österreichischen Großstädten, so dass unsere Physiotherapeuten auch kurzfristig verfügbar sind. 

Physiotherapie Hausbesuche
Sie suchen eine Physiotherapeutin / einen Therapeuten für zuhause? Für sich selbst oder einen Angehörigen?
WEITERLESEN chevron_right
Termin vereinbaren