Blog für Physiotherapeuten

Wir berichten aus dem Bereich der Physiotherapie

Langsam, aber stetig wachsen wir. Nicht nur in Deutschland haben wir immer mehr Standorte und größere Teams, auch in Österreich sind wir schon lange präsent. Leider konnten die österreichischen Physiotherapeuten/-innen bislang nur selbständig für uns arbeiten. Doch jetzt haben wir eine eigene Niederlassung in Österreich und können unseren Mitarbeitern sogar Festanstellungen anbieten.

Weiterlesen play_arrow

Der Liebe wegen entschied sich Vivian Kühl im Sommer 2020 für einen Umzug nach Wien. So eine Entscheidung erfordert natürlich Mut. Doch für die deutsche Physiotherapeutin bedeutete das Ja zur Liebe gleichzeitig das große Los im Job. Sie konnte sich innerhalb der Firma Bunz mobile Physio so verändern, dass sie jetzt mehrere ihrer Talente innerhalb eines Jobs vereinbaren kann und das obendrein in Festanstellung.

Weiterlesen play_arrow

Immer neue Behandlungsmethoden halten Einzug in der Physiotherapie. Hast du schon vom "Flossing" gehört? Falls nicht, kannst Du hier alle aktuellen Informationen dazu lesen! Bei uns im Blog gibt es ein regelmäßiges Update, was sich an neuen Therapiemethoden entwickelt. Ein Service für alle Physiotherapeuten an den österreichischen und deutschen Standorten von Bunz mobile Physio.

Weiterlesen play_arrow

Ein Mangel an Physiotherapeuten betrifft das Nachbarland Deutschland. Wie die Bundesagentur für Arbeit in einer Pressemitteilung bekannt gab, herrschte im Bereich der Physiotherapie Ende 2018 in 10 der 16 deutschen Bundesländer ein Mangel an Fachkräften. Lediglich in Hamburg war die Lage entspannt.

Weiterlesen play_arrow

Hast du schon von der Zusammenlegung der Krankenkassen Anfang dieses Jahres (2020) gehört? Falls nicht, keine Sorge! Wir informieren Dich, was sich in Österreich alles verändert hat und worauf künftig zu achten ist. Ein Service für alle Physiotherapeuten, nicht nur für unsere Mitarbeiter an den österreichischen Standorten von Bunz mobile Physio.

Weiterlesen play_arrow

Du arbeitest in Österreich als Physiotherapeut? Dann ist Dir das Gesundheitsberuferegister vielleicht ein Begriff. Falls noch nicht: Achtung! Du musst Dich registrieren lassen, um Deinen Job ausüben zu dürfen. Wir sagen Dir, was Du dabei beachten musst. Ein Service für Dich und für unsere Mitarbeiter, denn wir von Bunz mobile Physio unterstützen unser Team gerne in organisatorischen Dingen.

Weiterlesen play_arrow

Du bist neugierig, was das Leben für Dich bereit hält, und möchtest raus aus der Routine? Einfach mal woanders leben und einen Neustart riskieren? Meist organisatorisch sehr mühsam: neue Wohnung, neue Freunde, neuer Job. Nicht bei uns! Wer umzieht, nimmt zumindest seinen Job einfach mit und arbeitet für Bunz mobile Physio nahtlos an einem anderen Standort weiter.

Weiterlesen play_arrow

Kann es das überhaupt geben? Den perfekten Job mit über 50 gefunden? Unsere neue Mitarbeiterin Birgit Lyte im bayerischen Garmisch-Partenkirchen spricht von einem Sechser im Lotto. Und das ist Birgit auch für uns. Sie unterstützt unser Feierabend-Team und ist kompetenter Ansprechpartner für alle Patienten, die in den Abendstunden oder am Samstag bei Bunz mobile Physio anrufen.

 

Weiterlesen play_arrow

Ein Blick in die Zukunft bei Bunz mobile Physio: Wir werden unsere Arbeit zunehmend wissenschaftlich untermauern, dank der Mithilfe und Mitarbeit jedes einzelnen Physiotherapeuten, der für uns Patienten behandelt. Welche Voraussetzungen müssen wir hierfür jetzt schaffen?

Weiterlesen play_arrow

Raus aus dem Winter und ab in die Sonne - und das ganz offiziell als Dienstreise. Dazu ließ sich Ekaterina Sandakova nicht zweimal bitten. Sie flog für Bunz mobile Physio auf die Messe Arab Health in Dubai, wo sie natürlich viel arbeitete, aber dennoch zwischendurch die Nase in die Sonne halten konnte.

Weiterlesen play_arrow

Was haben Kochen und Therapieren gemeinsam? Weit mehr als auf den ersten Blick scheint: Ein guter Koch und ein guter Physiotherapeut bringen viel Erfahrung mit und eine gute Intuition. Sie brauchen eine gewisse Handlungsfreiheit. Das sind die Garanten für ein leckeres Essen oder vielmehr für gesunde Patienten. Denn nur ein Rezept “abzuarbeiten” führt nicht zum gewünschten Erfolg.

Weiterlesen play_arrow

Was macht Physiotherapeuten in ihrem Job glücklich? Sind es die netten Kollegen, die dankbaren Patienten, der Sinn ihrer Tätigkeit oder doch nur das Gehalt? Glück ist individuell. Für viele zählen zum beruflichen Glück deshalb auch Aspekte wie eigenverantwortliches Arbeiten oder freie Zeiteinteilung.

Weiterlesen play_arrow

In der Arbeit verbringen die meisten von uns mehr Zeit, als mit ihrer Familie - sieht man von der Zeit, die alle unter einem Dach schlafen, mal ab. Daher ist es so wichtig für uns, dass wir nicht nur unsere Tätigkeit mögen, sondern auch in einem angenehmen Arbeitsumfeld arbeiten dürfen. Denn schlechte Arbeitsbedingungen beeinträchtigen die Psyche ganz erheblich, belegen wissenschaftliche Studien.

Weiterlesen play_arrow

Freiheit oder lieber Sicherheit, oder am besten beides? Maximale Freiheit bei maximaler Sicherheit? Bei Bunz mobile Physio sind alle Varianten möglich und sogar bewusst so gewollt! Daher gibt es innerhalb der Firma kein Arbeitsmodell, das es nicht gibt. Denn wir glauben: Nur wenn sich Freiheit und Sicherheit mit den Bedürfnissen des Einzelnen decken, ist entspanntes Arbeiten möglich.

Weiterlesen play_arrow

Macht ein höheres Gehalt glücklicher? Mehr Geld allein wohl nicht. Mitarbeitern eine faire Bezahlung anzubieten, ist heute einfach nicht genug. “Erst wenn rationale Faktoren wie Tätigkeit, Vergütung und Arbeitgeberleistung mit einer Kultur des Respekts und der Eigenverantwortlichkeit zusammenkommen", wird mehr Glück am Arbeitsplatz erreicht, so das Ergebnis einer Studie von Stepstone.

Weiterlesen play_arrow

Unsere Mitarbeiter brauchen Power - sehr viel Power - um Tag für Tag unseren Patienten helfen zu können. Diese Kraft ziehen sie unter anderem aus ihrer Tätigkeit selbst. Denn sie erachten ihre Beschäftigung, das Therapieren von Menschen, als sinnvolle Arbeit. Mit ihrem Tun können sie etwas bewegen und anderen Menschen helfen. Aktuelle Studien haben sich mit dieser Thematik beschäftigt.

Weiterlesen play_arrow

Heiko Schneider hat die Tour gewonnen, bei der er gegen niemanden aber für viele antrat. Der deutsche Physiotherapeut fuhr mit dem Fahrrad rund 600 Kilometer von Frankfurt nach Berlin - ohne physische Konkurrenten, dafür mit vielen, vielen hundert Mitstreitern. Mit seiner “Therapeuten-am-Limit”-Tour machte er spektakulär auf die miesen Arbeitsbedingungen in der Physiotherapie aufmerksam.

Weiterlesen play_arrow

Heiko Schneider setzt sich selbst in Bewegung, um Bewegung in die deutsche Politik zu bringen. Er fährt mit dem Fahrrad von Frankfurt nach Berlin, um im Deutschen Bundestag seinen Brandbrief und die vielen Briefe von Kollegen persönlich zu übergeben. Wir konnten den engagierten Physiotherapeuten, Initiator der Aktion “Therapeuten am Limit”, vorab sprechen.

 

Weiterlesen play_arrow

Andrea Rädlein, Vorsitzende der ZVK in Deutschland, plädiert in einem Interview für den Direktzugang. Wir haben uns in den eigenen Reihen umgehört - speziell bei Mitarbeitern, die bereits Heilpraktiker sind und diagnostizieren dürfen. Für sie gilt die Regelung des Direktzugangs bereits. Wie denken sie darüber?

Weiterlesen play_arrow

In Deutschland haben Mediziner eine Monopolstellung. Sie stellen eine ärztliche Diagnose und bestimmen unter anderem die Behandlungsart und die Behandlungsdauer, welche dem Patienten verordnet wird. Ein Physiotherapeut führt anschließend die Behandlung nach diesen Vorgaben aus.

Das könnte sich ändern: Dann dürfen die Patienten ohne den „Umweg“ eines Arztbesuches direkt zum Physiotherapeuten. Mit vereinten Kräften kämpfen die Berufsverbände der Physiotherapeuten für den sogenannten Direktzugang, der es Patienten ermöglicht, ohne vorherigen Arztbesuch einen Physiotherapeuten aufzusuchen. Die Ärzteschaft sieht die Entwicklung kritisch.

Weiterlesen play_arrow

Welche Fortbildungen belegen Physiotherapeuten am häufigsten? An der Physio-Akademie ist die Manuelle Therapie klar der Spitzenreiter. Folgende Schwerpunkte zeichnen sich außerdem ab.

 

Weiterlesen play_arrow

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Auch darüber, welche Fortbildungen für Physiotherapeuten die wichtigsten sind. Dennoch scheint nicht alles reine Geschmackssache zu sein.

Weiterlesen play_arrow

Fehlt es an der entsprechenden Lobby? Sind die Interessen der Physiotherapeuten durch die Berufsverbände schlecht vertreten? Möglicherweise! Wir haben uns in der Szene umgehört.

Weiterlesen play_arrow

Was macht einen guten Arbeitsplatz aus? Wir wollten es wissen und verraten vorab: Flexibilität und Wertschätzung sind vielen Physiotherapeuten sehr wichtig, ihren Verdienst nennen sie häufig zuletzt.

Weiterlesen play_arrow

Wer als Physiotherapeut mehr verdienen möchte, sollte sich regelmäßig fortbilden. Denn jede Zusatzausbildung bringt auf lange Sicht bares Geld.

Weiterlesen play_arrow

Physiotherapeuten verdienen von Haus aus nicht üppig. Doch wer genau hinsieht, stellt zudem fest: Stundenlohn ist nicht gleich Stundenlohn. Am Ende bleibt unterschiedlich viel. Woran liegt es?

Weiterlesen play_arrow

Verdiene ich genug? Diese Frage beschäftigt die Physiotherapie-Szene ungemein. Wir hörten uns um: Die Faktoren Region, selbständig oder angestellt haben den größten Einfluss auf das Einkommen.

Weiterlesen play_arrow

Sie haben sich gerade als Physiotherapeut selbständig gemacht oder haben es vor? Vieles ist für Sie neu? Was ist zu beachten? Lesen Sie hier.

Weiterlesen play_arrow

Wollten Sie so schon immer arbeiten? Keine Verwaltung, keine Organisation, keine Akquise - als freiberuflicher Physiotherapeut ganz da sein für die Patienten, egal wo in Österreich. Hier erfahren Sie mehr.

Weiterlesen play_arrow

Wagen Sie als freiberuflicher Physiotherapeut bei Bunz mobile Physio erste Schritte in die Selbständigkeit! Wir helfen, wo wir können. Hier lesen Sie, worauf zu achten ist.

Weiterlesen play_arrow

Bei Bunz mobile Physio bestimmt nicht der Chef, sondern der Physiotherapeut - zumindest in einer wichtigen Angelegenheit: Wen, wann und wieviel er behandeln möchte.

Weiterlesen play_arrow
    Dabei sein!